Mithilfe von eHealth und eLearning Innovationen kann der Zugang zu medizinischen Informationen, Gesundheitsdienstleistungen und Bildungsressourcen auch in ländlichen Gebieten gestärkt werden. Selbst dann, wenn dort Bibliotheken, Lernmaterialien oder Weiterbildungsinstitutionen nicht vorhanden oder nur durch lange Reisen schwer erreichbar sind. Denn es stehen Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) im ländlichen Gesundheitsbereich bereits zur Verfügung. Nahezu jede Berufsschule für Krankenpflegeberufe verfügt bereits über Computerräume. Aber: diese  Ressourcen können bisher nicht in vollem Umfang genutzt werden.

Ein eLearning & eHealth Projekt des HITA e.V. in Kooperation mit dem Ministry of Health, dem Kintampo College of Health and Wellbeing, der Sewfi Wiawso Health Assistants Training School und der Tepa Midwifery and Health-Assistants Training School will zur Entfaltung dieser bisher ungenutzten Potentiale beitragen und setzt deswegen an den vorhandenen materiellen und personellen Ressourcen der Berufsschulen an.