GKGCM – Computer Training School Akosombo

Korbinian Grimme und Magda­lena Nuß hatten sich 2015 entschlossen ein halbes Jahr in Ghana zu verbringen und bei einem Ent­wicklungsprojekt der evangelischen Landeskirche der Pfalz mitzuarbeiten. Es handelt sich um die Com­puterschule „Ghana Korea Germany Church Mission Computer Training School“, kurz GKGCM, in Akosombo in der Volta Region. In einem aufschlussreichen Erfahrungsbericht beschreibt Magdalena Nuß ihre Zeit an der Schule, um was es sich bei dem Projekt handelt und wie die Dinge vor Ort laufen. Es muss noch viel getan werden und die Schule kann jede Unterstützung gebrauchen, die notwendigen Kontaktinformationen für Spenden oder Möglichkeiten zur Mitwirkung stehen am Ende des Artikels. Daniel Schleßmann von HITA hat ebenfalls bei Projekten in der Schule mitgewirkt und Fotos für den Artikel geliefert. Die signierten Fotos sind von der Schule selbst.

Computerschool Computerschool Computerschool

Die Ghana Korea Germany Church Mission Computer Training School (GKGCM) ist ein trilaterales Projekt der Presbyterianischen Kirche in Ghana, der koreanischen Kirche und der evangelischen Landeskirche der Pfalz. Der Direktor der Schule ist ein Missionspfarrer aus Korea, welcher seit mehr als 10 Jahren in Ghana lebt und am 24. Juli 2004 die Schule eröffnete. Im Gremium der Schule sind von deutscher Seite Marianne Wagner aus Neustadt sowie Heidrun Perron aus Speyer vertreten. Weiterhin wird die Computerschule durch die Evangelische Mission in Solidarität unterstützt, unter anderem, indem sie deutsche Freiwillige für den Zeitraum von einem Jahr nach Ghana sendet, um in der Schule tätig zu sein.

Computerschool IMG_5855 Computerschool  Computerschool

Die Schule hat insgesamt zwölf ghanaische Angestellte: sechs LehrerInnen, zwei Wachmänner, ein Hausmeister, zwei Buchhalterinnen, eine Administratorin. Das Lehrangebot der Schule umfasst die Ausbildung von Sekretärinnen, Computerbasis­kurse, Microsoft Office Kurse, Grafik- und Webdesignkurse. Es werden außerdem weitere Projekte im Land durchgeführt. Dazu gehört „Mission on the Move“, hier arbeiten Lehrer mit Institutionen vor Ort, beispielsweise Kindergärten, Waisenhäuser oder Schulen zusammen, um Computerbasiswissen zu vermitteln. Das Projekt „Training of Trainers“ umfasst hingegen die Schulungen von Lehrern, die beispielsweise Gefängnisinsassen den Umgang mit einem Computer lehrt, damit diese nach ihrer Entlassung ein Basiswissen besitzen. Die zur Lehre erforderlichen Computer, Bildschirme und sonstiges Equipment spendet die Schule der jeweiligen Institution. Die Schule hat für ihre herausragende Projektarbeit und die wissensvermittelnde Tätigkeit bereits den National Information Agency Award in Korea gewonnen.

Computerschool Computerschool Computerschool Computerschool

Die Computerschule befindet sich in Akosombo, einem Ort in der Volta Region. Ganz in der Nähe von Akosombo verläuft der Volta Fluss, welcher durch den Akosombo Staudamm aufgestaut wird. Der durch den Staudamm entstandene Volta See ist in Bezug auf die Wasseroberfläche der größte Stausee der Welt. Der Akosombo Staudamm liefert 80 % des ghanaischen Strombedarfs und versorgt die angrenzende Re­gion mit Lei­tungswasser. Auf­grund des nahegelegenden Staudamms wird Akosombo für ghanaische Verhältnisse sehr gut mit Strom und fließendem Wasser versorgt. Jedoch steht auch in Akosombo lediglich einige Stunden am Tag fließendes Wasser für die BewohnerInnen zur Verfügung und es kommt mehrmals im Monat zu längeren Stromausfällen. Den Schulbetrieb aufrecht zu erhalten ist insgesamt eine schwierige Angelegenheit, die Schule freut sich über jegliche Art der Unterstützung.

Computerschool Computerschool Computerschool Computerschool

KONTAKT

   Email:   gkgcmcts@gmail.com

  Telefon:    +233 3430 21958   oder  +233 3430 02960

 Webseite:   http://www.gkgcm.org/ [MOMENTAN DOWN]

fb_icon_325x325  Facebook:   https://www.facebook.com/GKGCM-Computer-Training-School-Akosombo-104333119659148/