Mobile Library

Das Projekt Mobile Library unterstützt medizinisches Personal und Auszubildende, vor allem Krankenschwestern und Hebammen in ländlichen Gebieten mit Lernressourcen auf deren Mobiltelefonen. Ziel des Projektes ist der Aufbau einer elektronischen Bibliothek (Mobile Library), die Informationen für Auszubildende, Lehrpersonal und medizinisches Personal via Internet und Mobilfunk bereitstellt. So wird eine im ganzen Land leicht erreichbare Informationsquelle aufgebaut, die die regionalen Unterschiede und Ausstattungen der Schul- und Krankenhausbibliotheken ausgleicht und ergänzt. Denn nahezu alle im ländlichen Gesundheitswesen Tätigen besitzen ein Handy oder Smartphone. Deswegen eignen sich die mobilen Endgeräte des medizinischen Personals zum Aus- und Weiterbildungsmedium. Auch wenn die Bibliothek oder Weiterbildungsinstitution der Stadt weit entfernt liegt, stellt die digitale Bibliothek den Zugang zu dringend benötigten Lernmaterialien orts- und zeitunabhängig sicher. Die Mobile Library stellt abhängig vom mobilen Endgerät eine Reihe verschiedener Lernmaterialien bereit.

 

Die Aufgaben des HITA e.V.:

  • Implementierung und Bereitstellung der Mobile Library
  • Adaption der System- an die Serverarchitektur vor Ort
  • Anpassung der Mobile Library an die Bedürfnisse der unterschiedlichen Nutzer_innen
  • Konzeption und Durchführung von Workshops zum Einsatz der Mobile Library auf den verschiedenen mobilen Endgeräten
  • Koordination der Sichtung und Unterstützung des Transfers der curricularen Unterrichtsinhalte in audio-, bild-, video- oder textgestüzte Lernmaterialien
  • Aufbau eines Train-the-Trainer-Konzeptes zur Ausbildung von Multiplikator_innen und um eine nachhaltige Weiterführung zu ermöglichen
  • technische Administration der Mobile Library
  • didaktische Aufbereitung der Lernmaterialien
  • Projekt- und Prozessbegleitung u.a. durch Monitoring, Evaluation und diverse 
Beratungsleistungen