Selbstverständnis

Wir engagieren uns für Chancengleichheit. Unser oberstes Ziel ist „Empowerment“. Wir wollen gemeinsam mit den Beteiligten am ghanaischen Gesundheitssystem die nötigen Schritte entwickeln, damit die Verbesserungen im System tatsächlich angepasst und nachhaltig sind. Wir verschenken keine Almosen, sondern sehen unsere Rolle in der Ermöglichung selbstbestimmten Lernens und patientenorientierten Arbeitens.

Empowerment

 

Unsere Grundsätze

  • Der Fortbildungsbedarf des nichtärztlichen medizinischen Personals wird kontinuierlich vor Ort in Expertengesprächen und explorativen Studien ermittelt.
  • Gemeinsam mit unserem  Partnern im Gesundheitsministerium und in den Schulen analysieren wir kontinuierlich, was in der Gesundheitsversorgung in Ghana verbesserungswürdig ist und wie man das umsetzen könnte.
  • Den dringenden Wunsch der Krankenpflegekräfte und Hebammen, sich fortzubilden und zu lernen, wollen wir gerne erfüllen.
  • Der unglaublich hohe Motivation der Schülerinnen und Schüler in den Krankenpflege- und Hebammenschulen wollen wir mit neuen Bildungsangeboten gerecht werden.
  • Wir bauen auf die Potentiale und Fähigkeiten, die die Menschen mitbringen auf. Wir tragen dazu bei, dass die Krankenschwestern und Hebammen ihr Wissen und Können kontinuierlich erweitern und verbessern können.
  • Pflegekräfte, Ärzte, Lehrer, Schulleiter und politisch Verantwortliche entwickeln gemeinsam mit uns die Inhalte vor Ort und sichern damit die Praxistauglichkeit.
  • Die Pflegekräfte und Hebammen entscheiden selbst, welche Inhalte für sie zu welchem Zeitpunkt die wichtigsten sind und rufen sie entsprechend ab.
  • Die Konzentration auf Fort- und Weiterbildung ermöglicht, dass die neuen Kenntnisse unmittelbar den Patienten zugute kommen.
  • Fortbildungsmöglichkeiten basierend auf Mobilfunklösungen sollen so entwickelt werden, dass sie sich mit der Infrastruktur vor Ort ohne zusätzliche Investitionen realisieren lassen.
  • Durch die engen Kooperationen vor Ort verankern wir unsere Projekte langfristig und bieten auch Unterstützung für dezentral eingesetztes nichtärztliches Personal in entlegenen Regionen. Ganz besonders achten wir auf die Nachhaltigkeit der Projekte. Kostspielige Try-and-Error-Ansätze oder hochtechnische aber nicht anforderungsgerechte Anwendungen wollen wir schon aus ethischen Gründen unbedingt vermeiden.