Nursing and Health Assistant Training School Teshie

DSCN1509 Bitmap in school logo DSCN1515

Die Nursing and Health Assistant Training School Teshie (HATS, Teshie) wurde am 28. January 2008 nach einem Beschluss des Gesundheitsministeriums ins Leben gerufen. Die neuen Planungen sahen die Ausbildung einer großen Anzahl professioneller Krankenschwestern und Hebammen vor, um den Unterbelegungen und dem Bedarf nach Personal in den medizinischen Einrichtungen des Landes entgegen zu wirken. Eine der Hebammentutorinnen der Schule – Sandra Opoku – nahm am HITA Hebammen Austausch Programm 2014 teil und war 3 Monate in Deutschland. Momentan unterrichtet sie in Teshie. Die Mission der Schule ist es kompetente Krankenschwestern des Mittelkaders auszubilden, die das Gesundheitssystem des Landes unterstützen sollen. Die Schule startete unter einem Pavillion mit vier Lehrern, einem Angestelltten und 72 Studenten. Momentan unterrichten an der Schule 8 Tutoren und 2 Angestellten nach dem Schulmotto “Service to humanity” (Dienst an der Menschheit).

20130521_111745 20130521_124323 20130521_114749

Für die Bewerbung zum Semester 2007/2008 hatten sich 180 Anwärter registriert, 150 wurden in das Verfahren aufgenommen und 72 schließlich zugelassen – darunter waren 5 männliche Bewerber.

20130521_121118 20130521_121554 130228_0006

Für die Zulassung zum Semester 2013/2014 – sechs Jahre später – konnte die Schule eine Bewerberanzahl von 1000 verzeichnen, davon wurden 600 zugelassen, und 250 erhielten schließlich die Aufnahmeberechtigung, darunter 40 männliche Anwärter. 203 traten am Ende dann die Ausbildung an. Das Lekma Krankenhaus liegt direkt neben der Schule und die Studenten können hier Praktika absolvieren und weitere Tätigkeiten ausführen. Das Lekma Krankenhaus liegt direkt neben der Schule und die Studenten können hier Praktika absolvieren und weitere Tätigkeiten ausführen. Die nahe Lage ist ideal und die Zusammenarbeit zwischen der Schule und dem Krankenhaus stellt eine ideale Möglichkeit dar, theoretische Kenntnisse mit praktischen Erfahrungen zu verknüpfen.Viele Studenten nehmen diese Optionen gerade in der semesterfreien Zeit wahr, es bestehen aber auch Programme während der Studienzeit. Hier geht es zum Profil des Lekma Krankenhauses.

20130521_121047 20130521_120547 20130521_120516

Momentan werden an der Schule über 800 Schüler unterrichtet. Die Anzahl wurde in einem sehr kurzen Zeitraum schlichtweg verdreifacht, jedoch unterstützt das Ministerium bis auf die neu eingeführten stark erhöhten Neuzugangszahlen auf keine weitere Weise. Weder die Infrastruktur noch der Raum- und Personalbedarf wurden angepasst und so stehen die Tutoren vor der Situtation, Unterricht mit Klassen von 200 Studenten zu halten und dies zum Teil unter Pavillions im Freien. Eine optimale Lernumgebung ist dadurch sicherlich nicht geboten, bei schlechtem Wetter ist der Unterricht oft gar nicht möglich. Die Schule ist aber dabei mit eigenem Budget und der Unterstützung von Privatpersonen, zwei Klassenzimmer selbst zu bauen und im Juni 2015 sollen diese fertig gestellt sein.

PERSONAL

2dcaf4a7d0

Direktorin: Helen Gifty Dwamina Amoah

2008 gründete Hellen Amoah die Schule und arbeitet seit dem sehr engagiert an der Weiterenwicklung des Unterrichtsystems und versucht der wachsenden Anzahl an Studenen gute Ausbildungsvoraussetzungen zu bieten. Oft liegt es stark an den Führungsqualitäten und Direktorin Amoah ist eine starke und kompetente Frau die direkt und ehrgeizig nach Verbesserungen für ihre Schule strebt. Sie ist nicht zufrieden mit der ausbleibenden Unterstützung durch das Gesundheitsministerium, also begann sie drei Klassenräume vom eigenen Budget zu bauen und sich selbst nach Unterstützer und Geldgeber umzusehen. 2011 errichtete die Schule auf diesem Wege einen ersten Computerraum.

>> Interview bei HITA Radio

Deputy Teshi

Vize Direktorin: Afua Serwaa Agyeman

Afua ... ist die stellvertretende Direktorin der Nursing and Health Assistant Training School in Teshie nahe Accra. Sie assestiert der Direktorin bei sämtliche organisatorischen und administrativen Angelegenheiten und Planungen. Für die anderen Tutoren fungiert sie außerdem als Vertrauenslehrer und psychologischer Berater. An der Schule sorgt sie für eine funktionierende Kommunikation und kümmert sich um die einzelnen Parteien, Direktorin, Ausbilder und Studenten. Darüber hinaus ist sie selbst auch Ausbilderin und unterrichtet Klassen, die momentan aufgrund der hohen Anzahl an Neuzugängen und der nicht ausreichenden Räumlichkeiten und zu wenig Personal, mehr als 200 Studenten pro Vorlesung beinhalten können.

>> Interview bei HITA Radio

sandra

Ausbilderin: Sandra Opoku

Sandra Opoku ist eine Ausbilderin an der Nursing and Health Assistant Training School in Teshie nahe Accra. Sie hat bei dem HITA Hebammen Austauschprogramm teilgenommen und war von April bis July 2014 in Deitschland um in Praktika Erfahrungen zu sammeln und in einer gemeinsamer Arbeit mit weiteren Hebammen aus Ghana und Deutschland eine e-learning Plattform für die Ausbildung zu enwickeln.

>> Interview 1 bei HITA Radio
>> Interview 2 bei HITA Radio

Nesta

IT-Ausbilder: Nesta Osekre

Nesta Secco ist der IT-Tutor an der Nursing and Health Assistant Training School in Teshie nahe Accra. Er ist verantwortlich für alle anfallenden Arbeiten und Probleme mit Informations- und Kommunikationstechnologien an der Einrichtung, er berät sowohl die Schüler wie auch die Lehrer. In Unterrichtseinheiten bringt er den Studenten bei, wie man einen Computer generell benutzt, die Programme als solche in der Bedienung, aber auch die Anwendung dieser Kenntnisse für die Arbeit mit den eigenen Projekten und den enstprechenden Studienfächern. Seit 2012 besitzt die Schule einen Computerraum mit einigen Computern. Nesta wartet die Geräte, er hat eine Facebookseite für die Schule erstellt, die seit 12. März 2014 online ist und updated diese täglich. Momentan arbeitet er an einer Webseite für die Schule. In einem Interview sprechen wir über die Problem, mit der die Schule momentan zu kämpfen hat, und dies besonders unter der Berücksichtigung der neuen Entwicklungen im IT-Bereich und e-learning.

>> Interview bei HITA Radio

Peta

Ausbilderin: Mavis Pida

Schwester Peta ist Ausbilderin an der Nursing and Health Assistant Training School in Teshie nahe Accra. Momentan hat die Schule einige Probleme mit den großen Klassen von bis zu 200 Studenten, zu wenig Unterrichtsräume für die Schüler, ein zu kleines Lehrerzimmer, keine Übernachtungsmöglichkeiten und es fehlt eine Art Aula, in der sich die gesamte Schulmitglieder versammeln kann. Die Schule begann aber selbst nach externer Unterstützung zu suchen und sie haben begonnen diese notwendigen Gebäude auf eigene Faust zu bauen. In einem Interview diskutiert Peta mit HITA über die Probleme und Schwierigkeiten, die Schule damit hat einen entsprechend guten Unterricht für die zukünftigen medizinischen Helfer zu bieten. Es werden auch verstärkt neue Methoden von e-learning Systemen besprochen und wie diese für den Unterricht und das Lernen genutzt werden können.

>> Interview bei HITA Radio

Rita

Ausbilderin: Rita Johnson

Rita Johnson ist eine der Ausbilderinnen an der Nursing and Health Assistant Training School in Teshie bei Accra. Rita erzählt HITA Radio über die Lehrsituation in Teshie, über die Schwierigkeiten, mit denen die Schule momentan zu kämpfen hat und wie die Direktorin und die Lehrer versuchen diese Schwierigkeiten zu lösen und mit ihnen umzugehen. Mit HITA spricht Johnson auch über neue e-learning und e-solution Möglichkeiten und wie diese Methoden für den Unterricht und das Lernen hilfreich und unterstützend beitragen können.

>> Interview bei HITA Radio

Irene

Ausbilderin: Irene Butler

Irene Butler ist ebenfalls eine Ausbilderin an der Nursing and Health Assistant Training School in Teshie nahe Accra. Sie erzählt HITA in einem Interview, wie es ist an der Einrichtung zu unterrichten. Vor Kurzem hat sich die Anzahl der Schüler auf 800 verdreifacht, die Infrastruktur wurde jedoch nicht entsprechend angepasst. Die Lehrer unterrichten Klassen mit bis zu 200 Studenten in einer Vorlesung und ein Teil des Unterrichts findet unter Pavillions im Freien statt. Die Schule baut jedoch zwei neue Gebäude mit eigenen Finanzmitteln und der Unterstützung von Privatpersonen, um den Studenten das notwendige Lernumfeld zu bieten. Es ist jedoch noch viel zu tun. Irene bringt außerdem ein wichtiges Argument in die Diskussion zu den neuen e-learning Methoden und e-solutions als Nutzung für den Unterricht. Solange im Land ein derartiges Elektrizitätsproblem vorherrscht, bleiben viele einem weitergehenden Vertrauen und auch einer stärker zusichernden Abhängigkeit in Informationstechnologien vorerst weiterhin eher skeptisch und kritisch gegenüber eingestellt.

>> Interview bei HITA Radio

Eine Webseite für die Schule ist in Bearbeitung und wird bald online gestellt. Bei weiterem Interesse, Anfragen oder für eine Unterstützung sind hier die notwendigen Kontaktdaten:

KONTAKT. Post Box: TS 861, Teshie – Telefon: +233302711471  –   Email: hatsteshie@yahoo.com  -  Principal Helen Gifty Dwamina Amoah – Email: adwoabobby@yahoo.com  -  Link to Facebookpage.  ///  IT-Tutor Nesta Secco  -  Phone:  +233244670429  // Lekma Krankenhaus: Profil

Here is a short walk and overview through the school areal: